Was ist Zomerparkfeest?

Zomerparkfeest ist ein viertägiges Kulturfestival im Julianapark in Venlo, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze. Der Eintritt ist frei! Mit circa 80.000 Besuchern und rund hundert Acts ist Zomerparkfeest eines der größten Festivals seiner Art in Holland. Musik aus allen Genres spielen während der Programmierung die Hauptrolle. Überdies gibt es Darbietungen aus den Bereichen Tanz, Theater, Mode, Film, Literatur, bildender Kunst und sogar wissenschaftliche Vorstellungen. Zomerparkeest ist ein sommerlicher Kulturcocktail von Format. Durch das jährliche Festival tritt Venlo bereits zum 35sten Mal ins Scheinwerferlicht der Aufmerksamkeit!

Zomerparkfeest programmiert bereits seit einigen Jahren unter einem Thema. Das Thema von 2011 lautet: Let’s Play. Dieses Thema handelt von Vertrauen in eigene Fähigkeiten, nach vorn schauen anstelle in der Vergangenheit leben und einer tue-es-einfach Mentalität. Let’s Play steht für: Unbefangenheit, den Augenblick auskosten, Verspieltheit und Mut. Sowohl im Programm als auch während der Organisation.

Zomerparkfeest ist konstant auf der Suche nach einer gesunden Balance zwischen bekannten Künstlern und neuen, unbekannten Acts. Legendäre Auftritte von Kaizers Orchestra, Infadels, War on Drugs und Paolo Nutini vor ihrem internationalem Durchbruch sind der Beweis. Zomerparkfeest ist auch das erste Festival in der Region, dass neue Dance-Richtungen wie Minimal und Dubstep programmierte. Darüber hinaus ist Zomerparkfeest ein Familienfestival mit einem Programm für Kinder, einem Picknicknachmittag und einem speziellen Rentnernachmittag.

Einige Namen, die in den vergangenen Jahren auf unseren Plakaten standen: Omar Souleyman, Hudson Mohawke, Staff Benda Bilili, Toots Thielemans, Heino, Caro Emerald, Jamie Woon, Bas Koster, Shining, DeWolff, Woven Hand, Acda en de Munnik, Munchi, Gabriel Rios, Ramses Shaffy, Moss, La Pegatina, Opgezwolle, Ernest van der Kwast, Polar Bear, Dayna Kurtz, Guus Meeuwis, Secret Cinema, De Jeugd van Tegenwoordig, Jason Forrest, Jon Allen, André Manuel, De Staat, Kyteman Typhoon & New Cool Collective, Loney Dear, Simon Vinkenoog, Duke Special, Âme, Gert Vlok Nel, Zwart Licht, Spinvis, Guillemots, Dent May, Dobet Gnahoré und Sleepy Sun. 

Das aktuelle Programm ist for das Festival in Englisch verfügbar. 

Uw internet browser is verouderd!

Voor een volledig juiste ervaring van onze en andere websites is het aan te raden uw browser te updaten. Update nu uw browser

×